Möge 2021 einen besseren Verlauf für uns alle nehmen als das Vorjahr...

... und Ihr bleibt bitte gesund!

(es wird am Forum weiterhin gearbeitet)
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Batterie - willkürliche Schnellentladung

Motor, Getriebe, Antriebswellen ...
Antworten
Zwerne
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 11. November 2021, 16:50
Modell: Modus ACO
Motorisierung: 1,6 16V
Kurzbeschreibung: Modus Bj. 2006 mit 1,6L 16V Motor - sonst kein Schnickschnack

Batterie - willkürliche Schnellentladung

Beitrag von Zwerne »

Servus Gemeinde,
ich bin neu hier - jedoch in einem anderen Forum für meinen "Zweitwagen" seit Jahren aktiv - und hoffe auch hier einen kompetenten Hilfekreis zu finden. Ich habe immer wieder nach "Renault Modus" gesucht, jedoch euch bisher leider nicht gefunden  :(
Mein Problem ist mein Modus ACO mit 1,6L 16V, Baujahr 2006 mit inzwischen sagenhaften 81tkm.

Bereits seit ca. 3 Jahren habe ist das Problem der willkürlichen, sporadischen, rätselhaften Batterieschnellentladung:
- plötzlich ist die Batterie morgens tot
- nach Starthilfe geht alles wieder bis zu mehrere Wochen wieder gut - auch bei längeren Abstellphasen - 
- und dann beginnt das Spiel wieder von neuem
- Auffällig: nach der Starthilfe setzt sich manchmal der Frontscheibenwischer für eine Ehrenrunde in Gang.
Recherchen haben mich auf das UCH gebracht, und es war tatsächlich sichtlich vergammelt (der Wasserablauf ist ja eine Frechheit). Aus der Bucht eine i.O. UCH besorgt, und alles war wieder gut - allerdings auch nur für ein paar Wochen.
Der Wagen stand eine Woche zur Diagnose und Ruhestrommessung beim Autoelektriker, aber außer einem riesen Loch im Portemonnaie und einem Batterietrennschalter hat das nichts gebracht. Und eine neue Drosselklappe - die wurde beim Diagnoseauslesen als fehlerhaft beschrieben  :lol:

Letzte Woche allerdings neue Erkenntnisse:
Als ich am Auto ankam (nach ca. 18h Standzeit), war die FB-ZV bereits funktionsuntüchtig, aber erstmals war noch etwas Leben im Modus. 
- Beim Öffnen der Fahrertür empfängt mich ein aufgeregtes Relaisklackern oder ähnlich
- Das Geräusch kommt von hinter dem Sicherungskasten links vom Fahrer
- LED Diebstahlsicherung blinkt fröhlich im Takt
- beim Entfernen der Sicherungen 1 oder 18 (Inject und Alim UCH) hört es auf
- beim Ziehen der Sicherung 2 verändert sich der Rhythmus des Klackerns
- und beim Start mit Starthilfe setzt sich wieder der Scheibenwischer in Gang.

So, viel geschrieben, aber keine Ahnung. was da los ist. Ich habe keine Schaltpläne um der eigentlichen Ursache/dem eigentlichen Übeltäter auf die Spur zu kommen.
- Ist das Klackern Ursache des Spannungsabfalls oder eine Folge davon?
- Gibt es eine Möglichkeit, bei so einem Multifunktions-SG wie dem UCH systematische Recherchen eines sporadischen Fehlers zu betreiben?
Hat jemand schon etwas ähnliches oder gleiches durchgemacht und kann mir einen Tipp geben?

Bin für jeden Hinweis dankbar.
Schöne Grüße
Zwerne


Antworten