Möge 2021 einen besseren Verlauf für uns alle nehmen als das Vorjahr...

... und Ihr bleibt bitte gesund!

(es wird am Forum weiterhin gearbeitet)
folge uns auf twitter 
folge uns auf facebook 

Reparatur Lenkstockschalter

Probleme mit der Elektrik oder Elektronik im Modus?
Antworten

0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 0

ergojuer
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 08:51
Modell: 2005
Motorisierung: 1.5 dci
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Reparatur Lenkstockschalter

Beitrag von ergojuer »

Letztens fing bei mir der linke Lenkstockschalter das Spinnen an. Erst blieb das Standlicht nach Abstellen das Motors an und liess sich nur mühsam abschalten. Ein paar Tage später konnte ich nicht nach rechts blinken.
Da vor Jahren schon mal der rechte Lenkstockschalter abgeraucht war und ich die komplette Einheit mit Schleifriung und beiden Lenkstockschaltern gebraucht gekauft hatte, hatte ich ja noch einen linken Lenkstockschalter auf Halde.
http://up.picr.de/26236275zi.jpg

Nach dem Austauch waren die Probleme aber nicht geringer. Jetzt konnte ich zwar blinken, dafür ging das Fahrlicht bei eingeschalteter Zündung gar nicht mehr aus, war bei eingeschalteter Zündung im Dauerbetrieb. Der Scheibenwischer war funktionslos bzw. funktionierte nur noch mit Betätigen der Scheibenwischfunktion mit Betätigen der Sprühdüsen... ChaosI
ch hatte schon die Befürchtung dass in den Tiefen des Boardcomputers ein teurer Defekt auf mich wartet... :evil:

Meine Wekstatt hatte einen Tipp für mich: Wir haben das Gehäuse des ausgebauten linken Lenkstockschalters geöffnet und das Verbindungskabel, das beide Lenkstockschalter verbindet herausgenommen. Ein Kabel war gebrochen. Anscheinend kein seltener Fehler, da die komplette linke Schalteinheit ja beim Blinken stetig bewegt wird. das sieht dann so aus:
http://up.picr.de/26236277qr.jpg

Diwe Reparatur habe ich zu Hause gemacht, war kein Hexenwerk:
Mit einer Nadel liess sich der abgebrochene Stummel leicht herausnehmen. Das abgebrochene Kabel setzt man dann mit Isolierung auf die kleinen Zähnchem im grünen Plastik und drückt es mit einem flachen, sehr kleinen Schraubendreher oder ähnlichem hinein. Die Isolierung wird durch die Zähne durchschnitten, der Kontakt so hergestellt.
Danach darauf achten eine möglichst große Zugentlsatung herzustellen. Geht am einfachsten, indem man zwei der gelben Isolierbandringe um den Kabelbaum entfernt. Das defekte und gekürzte Kabel ist dann zwar immer noch das kürzeste von allen hat aber ein bisschen mehr Spiel.
Nach dem Einbau hat auf beiden Lenkstockschaltern alles wieder prima funktioniert. :mrgreen:

Ach ja: Ich hatte ja Sorge, dass mir beim Öffnen des Lenkstockschaltergehäuses irgendwelche Teile wie Federn, Bleche oder sonst was entgegenfallen. Die Sorge war unbegründet. Man erkennt die Rastnasen am Gehäuse gut. Das Öffnen war unpoblematisch. das Schliessen erklärt sich bei offenem Gehäuse von selbst. Ihr solltet euch nur vorher merken, wo der Kabelbaum aus dem Gehäuse tritt!

Ich habe dann nachher noch den zweiten linken Schalter aus meinem Fundus geöffnet. Bei dem war ein anderes Kabel gebrochen. Dementsprechend ergab das ein anderes Fehlerbild in Sachen Blinker, Fahrtlicht, Scheibenwischer.
Im Grunde sind linker und rechter Schalter eine Einheit, die über den Kabelbaum verbunden sind. Deshalb erscheint das Fehlerbild mal passend zum linken, mal passend zum rechten Schalter. Sollte bei euch also die Funktionen des rechten Schalters spinnen, dann schaut unbedingt in das Gehäuse des linken Schalters! :wink:


Helfer
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 14
Registriert: Montag 9. Juni 2014, 13:57
Modell: 1,2dynamiqe
Motorisierung: 55kw
Kurzbeschreibung: Schwarz Metallic, Polster Collage,5Türer,BJ:8,2005,seit 8,2010 unser

Re: Reparatur Lenkstockschalter

Beitrag von Helfer »

Hatte ich jetzt schon das zweite mal.Immer zu erkennen wenn man Blinkt und das licht angeht oder kurz aufblinkt.Hast die Reparatur sehr Gut beschrieben und die Bilder sind Perfekt.


hc8000
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 20:03
Modell: Ph 1
Motorisierung: 1.2 16V

Re: Reparatur Lenkstockschalter

Beitrag von hc8000 »

Vielen Dank für die Beschreibung. Hat mir sehr geholfen.
Jetzt blinkt mein Modus wieder ohne gleichzeitig das Licht anzuschalten. :up:


Jochen
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 3. Mai 2019, 17:28
Modell: JP0C
Motorisierung: 1.2
Kurzbeschreibung: kleiner Franzose

Re: Reparatur Lenkstockschalter

Beitrag von Jochen »

Hallo,

als Neuling in diesem Forum, habe ich dankend hier die gleichen Symptome gefunden wie bei dem Modus meiner Frau. Zuerst hatte ich das UPC im Verdacht und ausgetauscht, leider ohne Erfolg. Die anschließende Reparatur des "kleinen Kabelbaums" wie hier beschrieben war die Lösung. Et voilà, alles wieder gut!!! :D
Danke, tolle Anleitung.

Gruß Jochen
P.S. wer eine funktionsfähige UPC sucht, gerne eine PN an mich.


Powereumel
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2021, 20:08
Modell: P (Modus 1.6)
Motorisierung: 1598 ccm/88 PS
Kurzbeschreibung: Seniorenfahrzeug - Schnapper

Re: Reparatur Lenkstockschalter

Beitrag von Powereumel »

Hi,

ich hatte genau das gleiche Problem (Lichthupe beim links blinken). Ausbau war recht einfach und schnell sah ich das (ab)gebrochene Kabel.

Reste aus dem Stecker gefummelt, kabel reingedrückt...fertig. War wirklich kinderleicht.

Das Positive...blinken geht nun ohne Lichthupe. Das Negative, die Airbaglampe leuchtet und im Display steht, Airbag kaputt :x .

Muss ich wohl nochmal ran.

Grüße


Gerald
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3986
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 20:14
Modell: VW Golf
Motorisierung: GTI Cabrio
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Reparatur Lenkstockschalter

Beitrag von Gerald »

Klemme mal über Nacht die Batterie ab, eventuell löscht sich der Fehler.


Powereumel
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2021, 20:08
Modell: P (Modus 1.6)
Motorisierung: 1598 ccm/88 PS
Kurzbeschreibung: Seniorenfahrzeug - Schnapper

Re: Reparatur Lenkstockschalter

Beitrag von Powereumel »

Moin Gerald,

super Tip, dass mache ich und berichte.

Was bei mir jetzt natürlich echt geil ist, ich hab Samstag Termin zum TÜV :censored: .

Also mit dieser Fehlermeldung brauch ich da gar nicht erst hinfahren :roll: .

Grüße


Gerald
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3986
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 20:14
Modell: VW Golf
Motorisierung: GTI Cabrio
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Reparatur Lenkstockschalter

Beitrag von Gerald »

Also gleich heute Nacht abklemmen, oder morgen zum Fehlerspeicher löschen gehen...


Powereumel
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2021, 20:08
Modell: P (Modus 1.6)
Motorisierung: 1598 ccm/88 PS
Kurzbeschreibung: Seniorenfahrzeug - Schnapper

Re: Reparatur Lenkstockschalter

Beitrag von Powereumel »

Moin,

so, dass Abklemmen der Batterie hat nix gebracht....konnte es auch nicht wie sich etwas später herrausstellte.

Ich hab mir also nen OBD2 Gerät besorgt welches SRS Fehlercodes lesen und löschen kann.

Resultat des Auslesens, welches sich auch nicht löschen ließ...DF072 und DF071 = "Stromkreis Front Airbag Fahrer - Unterbrechung Stromkreis".

Kurios, dachte ich mir und hab einfach nochmal die Arbeitsschritte zum Ausbau der Lenkstockschalter durchgeführt. Als ich die Abdeckung hinterm Lenkrad löste sah ich linksseitig ein Stecker welcher zum Airbag führt ...der Stecker hatte sich beim scheinbar beim Zusammenbau, wo man den unteren Teil der Abdeckung Richtung Motorraum schieben muss, gelöst und saß nur noch "AN" statt "IN" der Buchse. Also richtig reingesteckt, vorsichtig zusammengebaut....Bingo, Fehler weg ohne zu löschen.

Nun ist alles wieder gut und der TÜV Termin kann kommen.

VG Eumel


Antworten