Erster Tüv nach 3 Jahren.

Neue Informationen von Renault, Artikel in Zeitschriften etc...
Antworten
Crapauds

Erster Tüv nach 3 Jahren.

Beitrag von Crapauds »

Hi Fans,
als ich war beim ersten Tüv und der hat díe Bremsen beanstandet. Bremse hinten rechts musste ausgebaut, gesäubert und eben wieder gangbar gemacht werden. Hab jetzt nur die Gesamtrechnung im Kopf. Mußte für Reparatur, Tüv und Asu 175.-€ zahlen. Wie sah es da bei Euch aus?
Allerdings nicht bei Renault machen lassen, die sind mir zu weit weg sonder in der Werkstätte um die Ecke.
Gruß Crap
Gerald
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3930
Registriert: Mittwoch 16. November 2005, 20:14
Modell: VW Golf
Motorisierung: GTI Cabrio

Re: Erster Tüv nach 3 Jahren.

Beitrag von Gerald »

wenn das nach drei Jahren alles an Reparaturen war, ist das mehr als im Rahmen.
maggus
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 200
Registriert: Dienstag 21. Juli 2009, 16:28
Modell: Dynamique
Motorisierung: 1.2 TCE
Kurzbeschreibung: AHK: Brink 4802
E-Satz: Jaeger 749035

Re: Erster Tüv nach 3 Jahren.

Beitrag von maggus »

Hi,

also ich hatte den ersten TÜV (der nächste ist im Nov. wieder fällig :( ) zusammen mit der Inspektion in der Renault-Werkstatt machen lassen .... keine Probleme.
Und das nach 3 Jahren mal eine Bremse sauber gemacht werden muß ... ist glaube nicht ungewöhnlich.
Und genau deswegen, also weil ich nicht zum TÜV .... in die Werkstatt ... und wieder zum TÜV will mache ich das in einem Rutsch mit der Inspektion, eine ordentliche Werkstatt (muß nicht Renault sein) hätte das mit der Bremse vorher erledigt. Ein erfahrener Schrauber mit Connections zu ´ner Werkstatt mit Bremsenprüfstand wohl auch.

Grüße
Markus
Antworten